Freie Stellen bei FreiLacke. Jetzt bewerben!

Categories 01 – Ausbildung kaufmännisch Home // Categories 01 – Ausbildung kaufmännisch

Fachinformatiker

Ausbildungsinhalt

Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Voraussetzungen:
Fachhochschulreife oder Abitur
Anforderungen:
gute schulische Leistungen, hohes Interesse an IT-Themen, analytisches Denken und Organisationstalent, hohe Auffassungsgabe, Spaß an der Zusammenarbeit im Team und Offenheit für Neues, Spaß am Lösen technischer Vorgänge, gute Mathematik- und Englischkenntnisse, IT-Affinität: Programmierung, mobile Anwendungen, Netzwerk, Automatisation


Berufsbild

Als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung beherrschst Du Programmiersprachen. Mithilfe dieser entwickelst Du eine große Bandbreite an betriebsinternen oder kundenorientierten Softwarelösungen.

Während Deiner Ausbildung lernst Du die Methoden und Verfahren rund um Softwaretechnik, Programmiersprachen und Entwicklungswerkzeuge kennen. Du erfährst auch, wie Projekte geplant werden und wie Du Deine kreativen Lösungen optimal präsentierst.

Anforderungen werden in Konzepten definiert, Software wird entsprechend entwickelt und umgesetzt sowie getestet und evtl. angepasst.

Daneben verinnerlichst Du den Servicegedanken, um Deine späteren Kollegen mit Freude, Offenheit und Höflichkeit beraten und unterstützen zu können. Auch die Fähigkeit zum selbstständigen und zuverlässigen Arbeiten wird nicht fehlen.

Ausbildung

Du wirst im dualen System ausgebildet, das heißt im Betrieb und der gewerblichen Berufsschule in Villingen.
Während deiner Ausbildungszeit im Betrieb durchläufst du alle Abteilungen, die für das Berufsbild wichtig sind. Selbstverständlich wirst du den größten Teil in unserer IT-Abteilung verbringen. Teamprojekte mit anderen Azubis lockern den Arbeitsalltag regelmäßig auf und vermitteln dir zudem noch soziale Kompetenzen.

Weiter nach der Ausbildung

Nach Deiner Ausbildung zum Fachinformatiker hast Du die Möglichkeit, in IT-Abteilung, im Bereich Service oder Prozesse, oder Projektmanagement des Unternehmens tätig zu sein.

Du kannst Dich auch weiterbilden zum Informatikfachwirt / -in, zum Informatik-Betriebswirt/-in (VWA), ebenso ist ein aufbauendes DH-Studium zum Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik oder Bachelor of Arts Digital Business Management möglich.


Kontakt Ausbilder

Prospekt Ausbildung & Studium
Imageprospekt

Industriekaufmann

Ausbildungsinhalt
Planung und Steuerung der Kundenaufträge, Kalkulation und Kostenberechnung, Finanzbuchhaltung, Rechnungs- und Mahnwesen, Einkauf, Personalwesen, Vertrieb und Marketing

Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Voraussetzungen:
mindestens Realschulabschluss
Anforderungen:
Kommunikationsfähigkeit, mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Engagement, Teamfähigkeit


Berufsbild

Als Industriekaufmann / -frau befasst du dich mit dem Verkauf unserer Lacke, der Planung und Steuerung der Kundenaufträge, dem Rechnungs- und Mahnwesen, der Kalkulation und Kostenrechnung, dem Einkauf, dem Personalwesen und der Finanzbuchhaltung.
Du bist somit in allen kaufmännischen Abteilungen bei uns einsetzbar und entscheidest dich nach deiner Ausbildung für einen Bereich.

Ausbildung

Deine Ausbildung zum Industriekaufmann / -frau erfolgt im dualen System im Betrieb und in der kaufmännischen Berufsschule in Donaueschingen.
Im praktischen Teil deiner Ausbildung durchläufst du alle wichtigen kaufmännischen Abteilungen der Firma Frei.
Teamprojekte mit anderen Azubis gehören genauso zum Ausbildungsalltag wie die Mitarbeit im Team in den jeweiligen Abteilungen.

Weiter nach der Ausbildung

Nach deiner Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau kannst du zwischen verschiedenen  Weiterbildungsmöglichkeiten wählen.
Du kannst dich zum/zur Industriefachwirt/-in oder Betriebswirt/-in weiterbilden lassen oder bei entsprechendem Schulabschluss ein Bachelor- oder Masterstudium an deine Ausbildung anhängen.


Kontakt Ausbilder

Prospekt Ausbildung & Studium
Imageprospekt

 

Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation

Ausbildungsinhalt
Zusätzlicher Unterricht im Außenhandel, Controlling, Kalkulation, Englisch und Französisch oder Spanisch

Ausbildungsdauer:
2,5 Jahre
Voraussetzungen:
mindestens Fachhochschulreife
Anforderungen:
Kommunikationsfähigkeit, mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit, Affinität zu Fremdsprachen, Flexibilität, Belastbarkeit, Engagement, Teamfähigkeit


Berufsbild

Als Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation bist du sowohl Allrounder als auch Spezialist für die Industrie: Du befasst dich mit allen Bereichen, in denen kaufmännische Qualifikationen gefordert und benötigt werden. Du beschäftigst dich bei uns unter anderem mit dem Verkauf unserer Lacke, Planung der Kundenaufträge, dem Bestellen von Roh- und Hilfsstoffen, dem Kalkulieren von Angebotspreisen und der Kostenrechnung, der Kontrolle des Wareneingangs, der Finanzbuchhaltung sowie dem Personalwesen.

Der Einsatz als Industriekaufmann/-frau bringt somit Abwechslung in den Berufsalltag. Am Ende der Ausbildung hast du dann die Möglichkeit, dich für einen bestimmten Bereich zu entscheiden und dich darin zu spezialisieren.

Ausbildung

Während deiner Ausbildungszeit durchläufst du alle wichtigen kaufmännischen Abteilungen von FreiLacke. Teamprojekte mit anderen Azubis gehören ebenso zum Ausbildungsalltag wie die Mitarbeit in den unterschiedlichen Teams der jeweiligen Abteilungen.
Deine Ausbildung erfolgt im dualen System im Betrieb sowie in der kaufmännischen Berufsschule in Villingen. Diese Ausbildung beinhaltet zusätzlichen Unterricht in den Bereichen internationale Betriebswirtschaftslehre, Controlling sowie den Fremdsprachen Englisch, Französisch oder Spanisch. Auch wird dir während deiner Ausbildungszeit die Gelegenheit für einen Auslandsaufenthalt zur Stärkung deiner Sprach- und Fachkompetenzen geboten. Durch diese Ausbildung erlangst du die Zusatzqualifikation „Assisten/in für internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen“.

Weiter nach der Ausbildung

Mit dem Abschluss Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation bietet sich dir die Chance, besonders im internationalen Bereich des Unternehmens tätig zu sein wie Export, Außenhandel, internationaler Vertrieb oder Marketing. Nach deiner Ausbildung zum Industriekaufmann/-frau mit Zusatzqualifikation kannst du zwischen verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten wählen. Du kannst dich zum/zur Industriefachwirt/-in oder zum Betriebswirt-/in weiterbilden oder bei entsprechendem Schulabschluss ein Bachelor- oder Masterstudium an deine Ausbildung hängen.


Kontakt Ausbilder

Prospekt Ausbildung & Studium
Imageprospekt

 

Informatikkaufmann

Ausbildungsinhalt

Betreuung der IT-Anwender, Lösungen von IT-technischen Problemen, Administration des Netzwerkes, Warenwirtschafts- und Kundeninformationssystems, Intranets und der Telekommunikationsanlage

Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Voraussetzungen:
mindestens Fachhochschulreife
Anforderungen:
gute Leistungen in Mathematik, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Kunden- und Serviceorientierung, Verhandlungsgeschick, Spass am Umgang mit Informationstechnologie


Berufsbild

Als Informatikkaufmann / -frau befasst du dich zum Einen mit der Betreuung unserer IT-Anwender und der Lösung von deren IT-technischen Problemen.Du hilfst bei der Administration unseres Netzwerks mit allen zugehörigen Komponenten wie unserem Warenwirtschafts- oder Kundeninformationssystem, dem Intranet oder der Telekommunikationsanlage, etc.
Die Einführung neuer IT-technischer Lösungen gehört genauso zu deinem Aufgabengebiet,wie die Schulung unserer Mitarbeiter in neuen Systemen und Themen.

Ausbildung

Du wirst im dualen System ausgebildet, das heißt im Betrieb und der kaufmännischen Berufsschule in Donaueschingen, wo deine Ausbildung ggf. durch verschiedene Zusatzkurse wie bspw. dem Cisco CCNA Kurs intensiviert wird.

Während deiner Ausbildungszeit im Betrieb durchläufst du alle wichtigen Abteilungen, wirst selbstverständlich aber den größten Teil in unserer IT-Abteilung verbringen.Teamprojekte mit anderen Azubis lockern den Arbeitsalltag regelmäßig auf und vermitteln dir zudem noch soziale Kompetenzen.

Weiter nach der Ausbildung

Nach deiner Ausbildung zum Informatikkaufmann hast du zum Einen die Möglichkeit, in der IT-Abteilung eines Unternehmens mitzuarbeiten. Aber auch in den kaufmännischen Abteilungen einer Firma sind Informatikkaufleute sehr gefragt.

Du kannst dich auch weiterbilden zum Informatikfachwirt / -in, zum Informatik-Betriebswirt/-in (VWA), ebenso ist eine Weiterbildung als IT-Vertriebsberater/-in oder IT-Produktkoordinator/- in möglich.


Kontakt Ausbilder

Prospekt Ausbildung & Studium
Imageprospekt

Fachkraft für Lagerlogistik

Ausbildungsinhalt

Logistische Prozesse, Arbeitsorganisation, Umweltschutz, Kommissionierung und Verpackung von Waren, Versand von Gütern

Ausbildungsdauer:
3 Jahre
Voraussetzungen:
mittlerer Bildungsabschluss
Anforderungen:
gute Leistungen in Mathematik, Verantwortungsbewusstsein, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Grundkenntisse in Englisch.


Berufsbild

Du wirkst als Fachkraft für Lagerlogistik bei vielen logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit. Du kommissionierst und verpackst zum Beispiel Güter für Sendungen, stellst diese zu Ladeeinheiten zusammen, kennzeichnest, beschriftest und sicherst die Sendungen nach gesetzlichen Vorgaben. Ebenso arbeitest du in der Produktionsversorgung mit, indem du bspw. Rohstoffe und Gebinde bereitstellt. An deinem Arbeitsplatz wendest du betriebliche Informations- und Kommunikationssysteme an und arbeitest mit Standardcomputerprogrammen, aber auch mit arbeitsplatzbezogener Software.

Ausbildung

Deine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik erfolgt im dualen System, also in der Firma und in der Berufsschule. Du lernst in deiner Ausbildung viel über den Aufbau und die Organisation der Firma, über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, über Umweltschutz, Arbeitsorganisation, logistische Prozesse, Einsatz von Arbeitsmitteln, Annahme und Lagerung von Gütern, Kommissionierung und Verpackung von Gütern und den Versand von Gütern.

Weiter nach der Ausbildung

Nach deiner Ausbildung hast du verschiedene Möglichkeiten dich weiter zu bilden. Du kannst dich zum Master of Logistics Management oder bei entsprechendem Schulabschluss zum Bachelor of Science, Wirtschaftsingenieur Logistik, weiterbilden lassen.


Kontakt Ausbilder

Prospekt Ausbildung & Studium
Imageprospekt