Freie Stellen bei FreiLacke. Jetzt bewerben!

Schülerprojekt erkundet Chancen und Risiken von Auslandsgeschäften für Firma Home // Schülerprojekt erkundet Chancen und Risiken von Auslandsgeschäften für Firma

Schülerprojekt erkundet Chancen und Risiken von Auslandsgeschäften für Firma

Schülerprojekt erkundet Chancen und Risiken von Auslandsgeschäften für Firma

Wirtschaftsgymnasiasten aus Donaueschingen präsentieren ihre Projektarbeit bei Frei Lacke in Döggingen.

Schüler der KHS Donaueschingen erkunden Chancen und Risiken von Auslandsgeschäften für Frei Lacke. Für die Schüler des internationalen Profils am Wirtschaftsgymnasium (WGI) ist ein Praxis-Projekt fester Bestandteil ihres Wegs zum Abitur. Die Präsentationen der Ergebnisse fanden jüngst vor Vertretern des Unternehmens in Döggingen statt.

Die Exportquote des Dögginger Systemlackproduzenten Frei Lacke steigt stetig. Das ist nur möglich durch die Erschließung immer neuer Exportmärkte. Die Insel Taiwan wäre ein mögliches Ziel. Zu erkunden, welche Chancen dort für Frei Lacke liegen, welche potenziellen Kunden es insbesondere in der Maschinenbaubranche gibt und welche Konkurrenten dort bereits tätig sind, war Aufgabe der ersten Projektgruppe. Christina Ginter betreute diese Gruppe vonseiten des Vertriebs. Als WG-Absolventin konnte sie sich hervorragend in die Situation der Schülerinnen hinein versetzen.

Die zweite Projektgruppe befasste sich speziell mit der Absicherung von Zahlungen aus dem Ausland, beispielsweise gegen Zahlungsausfall oder Währungsrisiken. Wolfgang Dieterle als Leiter Finanzen und Controlling fungierte hier als kompetenter Ansprechpartner. Der Gruppe gelang es, die komplexen Transaktionen durch szenischen Darstellungen auch für die anwesenden Mitschüler und Azubis verständlich zu machen. Über vier Monate hinweg wurden Fachbücher und Fachbroschüre gewälzt sowie im Internet recherchiert. Eine wertvolle Informationsquelle stellte auch Stephen Lee, der Kooperationspartner von Frei Lacke in Taiwan dar, der für ein Interview zur Verfügung stand.

Andreas Heizmann, kaufmännischer Ausbildungsleiter, bedankte sich für die Projektarbeiten und wünschte den Schüler alles Gute für die schulische und berufliche Zukunft. Er lud die Schüler ein, am „Abenteuer Ausbildung“ am 13. Mai teilzunehmen, wo die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten bei Frei Lacke auf praktische Art präsentiert werden.

Internationale Wirtschaft wird neben dem klassischen Profil Wirtschaft am Wirtschaftsgymnasium der KHS Donaueschingen angeboten. Es zeichnet sich durch bilingualen Unterricht in den Fächern Wirtschaft, Global Studies und Economic Studies aus und ermöglicht neben der allgemeinen Hochschulreife auch das internationale Abitur Baden-Württemberg. Informationen zum Anmeldeverfahren für beide Profile gibt es im Internet unter www.khs-ds.de. Seit Anfang April ist die Online-Anmeldung zum Nachrückverfahren freigeschaltet. Quelle: www.skol.de, 11.04.2017