Freie Stellen bei FreiLacke. Jetzt bewerben!

FreiLacke für Umweltschutz geehrt Home // FreiLacke für Umweltschutz geehrt

FreiLacke für Umweltschutz geehrt

FreiLacke für Umweltschutz geehrt

FreiLacke sichert sich Platz von „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“ einer „Allianz für mehr Ressourceneffizienz“, die im vergangenen Jahr zwischen der Landesregierung und den führenden Wirtschaftsverbänden des Landes geschlossen wurde.

Umwelt_Okt_2015_Internet

FreiLacke konnte sich neben 10.000 Euro einen ehrenvollen Platz in der Liste der „100 Betriebe für Ressourceneffizienz in Baden-Württemberg sichern. Mit Förderung des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft in Stuttgart und mit Unterstützung der führenden Wirtschaftsverbände im Land identifizierte ein Forschungsverbund 100 exzellente Praxisbeispiele zum sparsamen Umgang mit Ressourcen in Baden-Württemberg. Das Dögginger Unternehmen FreiLacke erhielt somit nach dem EMAS Award als nationaler Sieger im Bereich Wassermanagement im Jahr 2012 wieder eine besondere Ehrung für sein Engagement zum Umweltschutz.

Das Projekt „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“ ist wesentlicher Bestandteil der „Allianz für mehr Ressourceneffizienz“, die im vergangenen Jahr zwischen der Landesregierung und den führenden Wirtschaftsverbänden des Landes geschlossen wurde, darunter dem Landesverband der Industrie (LVI) und den Landesgliederungen des Industrie- und Handelskammertages (BWIHK), des Verbands der Chemischen Industrie (VCI), des Verbands des Deutschen Maschinen- und Anlagenbaus (VDMA) sowie des Zentralverbands der Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI).

Umweltminister Franz Untersteller unterstützte von Beginn an dieses Projekt und betonte die hohe Bedeutung, die eine effiziente Ressourcen- und Energienutzung für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen und damit für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg habe: „Als Umweltminister liegt mir der nachhaltige Einsatz wertvoller Ressourcen besonders am Herzen. Und mir liegt sehr daran, dass wir auf diesem Gebiet immer besser werden, das schützt unsere Lebensgrundlagen und unseren Wohlstand gleichermaßen. Die 100 Betriebe für Ressourceneffizienz sollen Beispiel geben und andere anregen, sich ebenfalls mit dem Thema Effizienz auseinanderzusetzen.“

FreiLacke setzt bereits seit vielen Jahren in der Entwicklung seiner Produkte und im Produktionsprozess auf effizienten Ressourceneinsatz und Nachhaltigkeit. „Das Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit kein Widerspruch sind, haben wir in den letzten Jahren in vielen Projekten unter Beweis gestellt und wir werden in diesen Bereichen unsere Anstrengungen und Investitionen weiter intensivieren“ betonte der technische Geschäftsführer Hans-Peter Frei.

Als eines der „100 Betriebe für Ressourceneffizienz“, ist FreiLacke mit Konzernen wie Mercedes-Benz, Bosch oder Audi aufgeführt. Die offizielle Urkundenübergabe war am 7. Oktober 2015 in der Stuttgarter Liederhalle.