Freie Stellen bei FreiLacke. Jetzt bewerben!

400 Besucher am Tag der Ausbildung bei Freilacke Home // 400 Besucher am Tag der Ausbildung bei Freilacke

400 Besucher am Tag der Ausbildung bei Freilacke

400 Besucher am Tag der Ausbildung bei Freilacke

Rund 400 Besucher nutzen die Möglichkeit bei Freilacke, sich über die Ausbildungsplätze zu informieren.

 

Längst ist die Firma Freilacke aus Döggingen zu einem europaweit führenden Unternehmen der Farben- und Lackbranche gewachsen. Dabei ist die fachliche Kompetenz der Belegschaft ein wesentlicher Grundstein, auch weiterhin so erfolgreich auf dem Weltmarkt agieren zu können. Die Basis dazu schafft sich die Firma mit einer ausgeprägten Ausbildungspolitik hauptsächlich selbst, was sich unschwer an derzeit rund 50 Auszubildenden bei einer Ausbildungsquote von rund zehn Prozent erkennen lässt.

„Es ist nicht immer einfach, alle angebotenen Lehrstellen, vor allem im technischen Bereich, zu besetzen, zumal der demographische Faktor sich auch hier an der schrumpfenden Zahl der jungen Berufseinsteiger zeigt“, so die Ausbildungsleiterin für die Bachelor-Laufbahn, Sandra Gehringer. So war Interesse zu wecken und Einblicke in die Ausbildungsgänge bei der Firma Freilacke zu gewähren das erklärte Ziel des „Tags der Ausbildung“ am Samstagvormittag, den sich rund 400 Interessenten nicht entgehen ließen. Auch Ortsvorsteher Hans-Peter Wehinger und einige Ortschaftsräte waren vor Ort.

 

15 Ausbildungs- und Studienwege bietet das Ausbildungsprogramm der Firma. Ausgestattet mit verschieden farbigen Armbändern konnten sich die Besucher den jeweiligen Führungsgruppen der Bereiche Büro, Entwicklung, Produktion, Logistik und Betriebstechnik anschließen und hinter die Kulissen der Lack- und Farbenproduktion schauen. Dazu präsentieren sich auch die verschiedenen Schul- und Studiumspartner mit ihren Möglichkeiten. An verschiedenen Stationen wurden den Besuchern sowohl die Produkte, ihre Entwicklung, die Produktion und letztendlich auch der Weg zur Kundschaft anschaulich dargestellt.

 

Da die Firma Freilacke kaum die Chance hat, qualifizierte Mitarbeiter aus der Region anzuwerben, da hier kein branchenähnlicher Betrieb angesiedelt ist, ist die Übernahme eigener Azubis ein Eckpfeiler der Erfolgsgeschichte. Mit jährlich 16 bis 18 Ausbildungsplätzen ist Freilacke einer der führenden Ausbildungsbetriebe der Region.

Quelle: Südkurier, 06.06.2016

 

DSC_0192 DSC_0125 DSC_0103 DSC_0158 DSC_0040 DSC_0121